Rezension zu "Collide - Unwiderstehlich" von Gail McHugh

Dienstag, Oktober 18, 2016

Bildquelle: https://www.piper.de/uploads/import/produkte/produkt-10330.jpg
Collide - Unwiderstehlich | Gail McHugh | 464 Seiten | Deutsch | Piper Taschenbuch | eBook 8.99€ | Taschenbuch 9,99€

Klappentext


"Nach dem College zieht Emily Cooper endlich zu ihrer großen Liebe Dillon nach New York. Doch dann schlägt Gavin Blake eines Tages wie aus heiterem Himmel in ihr Leben ein. Emily versucht, die knisternde Spannung zwischen ihr und dem verführerischen, millionenschweren Playboy zu ignorieren, aber Gavin hat nicht vor, sie einfach so gehen zu lassen. Nicht nur, weil sie etwas Eigenartiges mit seinem Herz anstellt, sondern auch, weil Dillon nicht der ist, für den Emily ihn hält …"

Bewertung


Nachdem Emily's Mutter an Brustkrebs gestorben ist, hält sie nichts mehr in ihrer Heimat und sie wagt den großen Schritt und zieht nach New York. Dort lebt auch ihr fester Freund Dillon, der ihr in ihrer schwersten Zeit, als ihre Mutter im Sterben lag, geholfen hat und ihr nie von der Seite gewichen ist. Eigentlich führen sie - zumindest nach außen hin - eine perfekte Beziehung, bis Gavin aus heiterem Himmel in Emily's Leben tritt. Dennoch wehrt sie sich gegen ihre Gefühle, die sie für Gavin zu hegen scheint, und klammert sich verbissen an ihre Beziehung mit Dillon...

Die Hauptprotagonistin Emily hat mich mit ihrer Art relativ schnell auf die Palme gebracht. Ihr leicht naives und leichtgläubiges Verhalten können einem wirklich schnell auf den Zeiger gehen. Ohne auch nur einmal selbst nachzudenken und die Situation zu reflektieren, macht sie letztendlich immer das, was Dillon von ihr verlangt. Auch kauft sie ihm alles ab, was er ihr so erzählt, dabei lügt er wie gedruckt. So naiv kann man doch nicht sein, oder?! Mehr als nur einmal hätte ich Emily schütteln können. Sie bekommt den Traummann schlechthin auf dem Silbertablet serviert und klammert sich dennoch an ihre Beziehung mit Dillon, der sie belügt und betrügt.
Emily's Freund Dillon war mir von Anfang an unsymathisch. Er behandelt Emily wie seinen Besitz und scheut nicht davor zurück seinen Willen durchzusetzen. Emily darf seiner Meinung nach am Strand nicht einmal einen Bikini tragen. Und sie lässt sich das auch noch gefallen und findet immer eine neue Entschuldigung für ihn und sein Verhalten.
Gavin dagegen ist ein Traummann, wie er im Buche steht. Man denkt, dass er aufgrund seines Reichtums und Erfolges eingebildet und oberflächlich ist. Dies trifft aber in keinster Weise auf ihn zu. Daher ist es für mich auch verwunderlich, dass er gut mit Dillon befreundet ist. Als Gavin in "Collide - Unwiderstehlich" mit Kindern herumspielt, geht einem regelrecht das Herz auf. Er ist charmant und ein perfekter Gentleman. Auch hier wirft sich mir wieder die Frage auf, wieso Emily so lange bei Dillon bleibt!

"Collide - Unwiderstehlich" ist das erste Buch von Gail McHugh, das ich gelesen habe. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, leicht und locker, sodass man das Buch nicht aus der Hand legen kann. Auch, weil man unbedingt wissen will, wie es mit Emily, Dillon und Gavin weiter geht. Der Erzählstil wechselt immer wieder zwischen Emily und Gavin hin und her, was aber keineswegs verwirrend, sondern eher angenehm ist. Die Anziehung zwischen Emily und Gavin kann man beinahe selbst spüren, so lebendig beschreibt Gail McHugh die Chemie zwischen den beiden Protagonisten.

Am Ende gibt es einen Cliffhanger und damit kein Happy End. Als Leser wird man etwas ratlos zurückgelassen. Da komme ich wohl nicht drum herum auch "Pulse - Unzertrennlich" mir anzuschaffen und zu lesen, weil ich unbedingt wissen möchte, wie es mit Emily und Gavin weiter geht.

Die Geschichte konnte mich wirklich fesseln. Dennoch hätte es dem Buch in keinster Weise geschadet, wenn es 100 Seiten kürzer wäre. Das Drama, das sich gegen Ende immer mehr zuspitzt, regt einen irgendwann eher auf, als dass man mitleidet und mitfühlt. Emily ist wirklich ein extrem anstrengender Charakter!


You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Hallo Myri :)
    Ich kenne das nur zu gut, dass man Protagonisten hat, die auch gut hätten weg bleiben können. Die Treffen so richtig dumme Entscheidungen und man selbst schüttelt nur den Kopf und kriegt die Krise :D Du kannst stolz sein, dass du bis zum Schluss durchgehalten hast, ich hätte vermutlich aufgegeben.
    Sehr schöne Rezension, auch wenn das Buch wahrscheinlich nicht auf die Wunschliste wandert :D

    Liebste Grüße
    Luisa ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luisa :)

      Danke für deinen lieben Kommentar! ♥
      Die Protagonistin hat mich wirklich einige Nerven gekostet. Daher ärgert es mich auch, dass es noch einen zweiten Band gibt. Ich weiß nicht recht, ob ich das nochmla aushalte. :D

      Ganz liebe Grüße,
      Myri

      Löschen

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,
Myri

Like me on Facebook