Jennifer Estep - Spinnenkuss: Elemental Assassin 1 | Rezension

Mittwoch, November 16, 2016

Bildquelle: https://www.piper.de/uploads/import/produkte/produkt-13121.jpg
Spinnenkuss (Elemental Assassin #1) | Jennifer Estep | 448 Seiten | Piper Taschenbuch | eBook 10,99€ | Taschenbuch 12,99€

Klappentext

"Gin Blanco führt ein Doppelleben: Tagsüber serviert sie das beste Barbecue der Stadt. Nachts kennt man sie unter dem Namen »die Spinne« als gefürchtete Auftragskillerin mit einem Talent für Elementarmagie. Doch als sich ihre neue Mission als Falle entpuppt, stürzt Gins Welt ins Chaos. Welcher ihrer unzähligen Feinde kennt ihre wahre Identität? Um ihren Gegner zu enttarnen, muss die Spinne ihr Netz verlassen und die Seite wechseln. Doch das Letzte, was man im Kampf gegen übermächtige Magier braucht, ist Ablenkung – besonders in Form eines sexy Detectives."

Bewertung

Die "Elemental Assasin" Reihe besteht momentan aus 10 Bänden, angefangen mit "Spinnenkuss", und ist auf 12 Bände ausgelegt. Auch sind diese Bücher von Jennifer Estep für eine erwachsene Leserschaft (aufgrund der blutigen Geschehnisse und vorhandenen Erotikszenen) gedacht.

"Spinnenkuss" ist mein erstes Buch von Jennifer Estep, die u.a. bekannt für ihre "Mythos Academy" und "Black Blade" Bücher ist. Da ich immer viel positives über die Bücher gelesen habe, freue ich mich nun endlich mein erstes Buch von ihr zu lesen. Aufmerksam geworden auf diese Reihe bin ich auf der Buchmesse. Nicht nur weil ich das schlichte, aber wunderschöne Cover sehr ansprechend finde, sondern auch, weil der Klappentext mir sehr zugesagt hat.

Kurz zum Inhalt: Nachdem Gin Blancos Familie einem grausamen Feuerelementar zum Opfer gefallen ist, ist sie zur Auftragsmörderin geworden. Sie ist "die Spinne", die ihre Opfer unnachgiebig zur Strecke bringt und zum Ausgleich als Köchin im besten Barbecue-Resturant von Ashland, einer fiktionalen Südstaaten-Metropole im Herzen der Apalachen, arbeitet. Der Restaurantbesitzer Fletcher weiß nicht nur um Gins geheimes Doppelleben, sondern  ist auch ihr Mentor und Ersatzvater. Er versorgt sie unter der Hand mit Aufträgen. Doch als Gin es mit einem grausamen Elementarmagier zu tun bekommt, der ihre wahre Identität zu kennen scheint, versucht sie um jeden Preis ihren Gegenspieler zu finden und zu töten. Dafür muss sie allerdings mit der Polizei zusammenarbeiten - genauer gesagt mit dem sehr attraktiven Donovan Caine ...

Mit Gin Blanco hat Jennifer Estep eine sehr willensstarke und toughe Protagonistin geschaffen. Mit ihren langen blondierten Haaren tritt sie selbstsicher und intelligent auf. In ihrem Beruf ist sie effizient und daher auch gut bezahlt und begehrt auf ihrem Gebiet. In Rückblicken erfährt man immer wieder, wie sie zu der Person geworden ist, die sie jetzt ist. Gin ist ein Elementar und beherrscht Stein und ein kleines bisschen das Element Eis. Elementare sind Geschöpfe, die in der Lage sind, die vier Elemente (also Eis, Stein, Luft und Feuer) zu erschaffen, zu kontrollieren und zu beeinflussen.
Finnegan Lane ist der Sohn ihres Mentors Fletcher und ein absoluter Frauenvernichter, der alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist, mit zu sich nach Hause nimmt. Mit seinem Charme und attraktivem Äußeren hat er viele Kontakte und fungiert als Gins rechte Hand.
Der Polizist Donovan Caine ist ein Idealist und fest entschlossen, immer an das Gute im Menschen zu glauben, trotz aller Beweise für das Gegenteil. Er gehört in Ashland zu ein paar Wenigen, die wirklich für Recht und Ordnung sorgen wollen. Gegenüber Gin hegt er von Beginn an keinerlei Sympathien, da sie seinen langjährigen Partner auf dem Gewissen hat. Dennoch scheint Gin ihm gehörig den Kopf verdreht zu haben.

Zum Schreibstil: Die Autorin Jennifer Estep bringt die Geschichte umblätterfreudig ins Laufen. Daher gestalten sich die einzelnen Kapitel sehr spannend und man ist sofort drin im Leben von Gin und ihrer Tätigkeit - auch weil das Buch aus ihrer Perspektive erzähl wird. Die Story wird recht fesselnd und spannend aufgebaut. Man möchte einfach wissen, wer oder was hinter dem ganzen Komplott steckt. Außerdem finde ich den trockenen Humor der Autorin großartig. Die Schauplätze und Handlungen werden präzise und detailgetreu geschildert.
Störend war für mich allerdings, dass die Autorin zu keiner Zeit beschreibt, was es mit der Welt, in der die Geschichte spielt, auf sich hat. Vampire, die Blut trinken und Reißzähne besitzen, co-existieren ganz selbstverständlich neben Menschen, Zwergen und Riesen. Hier wären mir ein paar Hintergundinformationen und Erklärungen wünschenswert gewesen, um diese Welt besser zu verstehen.

Eine brutale, rachsüchtige Protagonistin und eine angedeutete Liebesgeschichte, gepaart mit etwas Fantasy sorgen für jede Menge Lesevergnügen. Dazu noch der einzigartige, fantastische Schreibstil von Jennifer Estep, der das Sahenhäubchen der Geschichte darstellt. "Spinnenkuss" ist ein Auftakt mit absolutem Suchtpotential!


Herzlichen Dank an Piper Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Hi Myri
    ein weitere Fan von der Buchreihe Elemental Assassin :)
    Wird's du auch die anderen Bände lesen?
    Gruß Barbara https://mybookseriemovieblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Barbara :)
      Die weiteren Bücher lasse ich mir auf gar keinen Fall entgehen. Vor allem nicht nach dem Ende des ersten Buches. ;)
      LG,
      Myri

      Löschen
    2. hi Myri
      ich lese gerade den 4. Band. Die Bücher sind einfach zu genial.
      Lg Barbara
      https://mybookseriemovieblog.blogspot.de/

      Löschen
  2. Hey meine Liebe,

    sorry, dass ich erst jetzt schreibe, aber mein Tag gestern war voll und dazu bin ich immer noch krank.. :(

    Das Buch hört sich auf jeden Fall richtig gut an. Ich war auch schon kurz davor mir das Buch zu holen, war mir aber nicht so sicher, ob mir der Inhalt auch wirklich gefallen würde. Deine Einschätzung macht einem das Buch aber sehr schmackhaft.
    Ich denke, ich muss mir noch mal überlegen, ob ich es mir nicht doch noch hole.. :D

    Liebe Grüße, Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Maja :)

      Ohjee, du Arme. Gute Besserung!

      Auf der Buchmesse bin ich auf diese wunderbare Reihe aufmerksam geworden. Ich freue mich schon, die anderen Bände zu lesen!

      Schön, dass dich meine Rezension überzeugen konnte ;)

      Liebst,
      Myri

      Löschen
  3. Huhu Myri,

    super, dass dir der erste Band über Gin Blanco auch so gut wie mir gefiel. Ich liebe die Reihe und kann schon gar nicht mehr erwarten, dass der 7. Band im März erscheinen wird. Viel Spaß mit den Büchern der Reihe!

    Liebe Grüße
    Jenny

    P.S.: Ich bin auch gleich mal als Leserin hier geblieben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny :)

      Der Auftakt der Reihe hat mir wirklich gut gefallen und ich freue mich schon so auf die anderen Bände! ♥
      Dankeschön, das freut mich!

      Liebst,
      Myri

      Löschen

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,
Myri

Like me on Facebook