Poppy J. Anderson - Taste of Love: Geheimzutat Liebe | Rezension

Mittwoch, April 12, 2017

Taste of Love - Geheimzutat Liebe (Die Köche von Boston, Band 1) | Poppy J. Anderson | 385 Seiten | Bastei Lübbe | eBook 9,99€ | Broschiert 12,90€

Eine Prise davon macht jedes Essen besser – Geheimzutat Liebe

Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel – doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich da bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem bisher erfolglosen Geheimtipp eine In-Location, und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat?
Quelle: Bastei Lübbe


"Taste of Love - Geheimzutat Liebe" ist der erste Band der dreiteiligen Reihe Die Köche von Boston von der Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson. Band 2 "Taste of Love - Küsse zum Nachtisch" ist seit Februar erhältlich, das dritte Buch "Taste of Love - Zart verführt" kommt am 26. Oktober 2017 auf den deutschen Markt.
Wie nicht nur das Cover, sondern auch der Klappentext verspricht, geht es in dieser Roman-Reihe (neben der Liebe) ums Essen. Da nach dem Lesen mein Herz dem Essen und dem Verzehr von solchem gehört, konnte ich mir nicht verkneifen, mir diese Reihe einmal genauer anzuschauen.

Das Cover weist wie schon erwähnt auf die wahnsinnig große Bedeutung, die dem Kochen in diesem Buch zukommt, hin. Die Frabwahl und die Schrift harmonieren wundervoll miteinander, wodurch die Gestaltung ein tolles Gesamtbild abgibt.

Um was geht es? Brooke hat alle Hände voll zu tun mit der Leitung des Restaurants ihrer Eltern, das aktuell trotz des guten Essens leider alles andere als gut läuft. Vollkommen überarbeitet wird sie in einen Autounfall mit dem charmanten Drew verwickelt, den sie anfangs für einen typischen Snob aus der Großstadt hält. Da Drews Auto so beschädigt ist, dass er nicht mehr weiterfahren kann, bietet Brooke ihm eines ihrer Gästezimmer an.
Dass es sich bei Drew um Andrew Knight, den erfolgreichen Koch und Restaurantleiter des Knight's in Boston, handelt, weiß Brooke nicht - allerdings macht Drew auch keine Anstalten, sie über seine wahre Identät aufzuklären. Er bietet Brooke seine Unterstützung und Hilfe an, um das Crab Inn wieder auf Vordermann zu bringen. Dabei kommen sich die beiden immer näher ...

Mit Brooke hatte ich anfangs meine Probleme, da sie zickig, anstrengend und aufbrausend rüber kommt und den armen Andrew ständig zur Schnecke macht, da sie jedes seiner Worte auf die Goldwaage legt. Allerdings merkt man mit der Zeit, dass sie unter einem enormen Druck steht - nicht nur ist ihre Mutter schwer krank, weshalb sie vorübergehend das Restaurant ihrer Eltern leitet, sondern auch, weil sie ständig Angst hat pleite zu gehen. Ihr Privatleben bleibt völlig auf der Strecke, weil sie sich 24/7 um das Crab Inn kümmert. Nichtsdestotrotz bin ich mit ihr als Protagonistin, die stur und aufbrausend ist, einfach nicht richtig warm geworden. Ganz anders ist es mir mit Andrew ergangen, den ich sehr schnell in mein Herz geschlossen habe. Er ist smart und humorvoll, kann einem aber auch ab und an auf die Nerven gehen. Er liebt das Kochen über alles und hat seine Passion zu seinem Beruf gemacht. Dass er mittlerweile so viel Stress auf der Arbeit hat führt bei ihm zu Lustlosigkeit. Daher beschließt er kurzerhand aus seinem Alltag auszubrechen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und nicht allzu anspruchsvoll. Dennoch hatte ich besonders am Anfang Probleme richtig in die Geschichte einzutauchen. Die Story konnte mich irgendwie nicht fesseln, obwohl sie gut durchdacht und schlüssig ist. Leider kam mir das Ganze auch etwas in de Länge gezogen vor. Man hätte die Handlung auch auf weniger Seiten wiedergeben können.
Erzählt wird die geschichte aus der Perspektive von Brooke und Andrew in der Form des personalen Erzählers.

Es handelt sich bei "Taste of Love - Geheimzutat Liebe" von Poppy J. Anderson nicht um etwas Neues, sondern eben um eine leichte, lockere Liebesgeschichte, die man gerne Zwischendurch lesen kann.


Herzlichen Dank an den Bastei Lübbe Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar!

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Hey Myri!

    Schöne Rezi.
    Schade, dass es dich nicht so ganz überzeugen konnte. Nach deiner Rezi bin ich jetzt froh, dass ich mir dieses Buch nicht geholt habe.

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luna :)

      Dankeschön!
      Ja, echt schade. Dabei hatte ich mir viel mehr von dem Buch versprochen.

      Liebe Grüße,
      Myri

      Löschen

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,
Myri

Like me on Facebook