Nicola Yoon - Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt | Rezension

Mittwoch, Mai 10, 2017

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt | Nicola Yoon | 336 Seiten | cbt | eBook 9,99€ | Taschenbuch 9,99€
 

»Am Anfang war nichts. Und dann war alles.«

Die 17-jährige Madeline hat noch nie das Haus verlassen, denn sie leidet an einer seltenen Immunkrankheit. Bisher war das kein Problem, weil sie es nicht anders kennt. Doch als im Nachbarhaus der geheimnisvolle Olly einzieht, kommen sich die beiden so nah, wie es für Madeline möglich ist. Plötzlich möchte sie die Welt außerhalb ihres sterilen Zimmers entdecken, die sie sonst nur aus Büchern kennt. Selbst wenn es bedeutet, dafür ihr Leben zu riskieren…
Quelle: cbt


Normalerweise lese ich nur ungern Bücher über Krankheiten, aber diese Geschichte war einmal etwas völlig anderes. Da zahlreiche Blogger und Bookstagramer von "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" schwärmen und am 22. Juni der Film dazu in die deutschen Kinos kommt, wollte ich mir unbedingt meine eigene Meinung zu dem Buch bilden.

Das Cover finde ich für eine Filmausgabe sehr schön gestaltet! Abgebildet sind die beiden Protagonisten Madeline und Olly, die leider nicht so richtig wie von Nicola Yoon beschrieben aussehen. Allerdings gefällt es mir richtig gut, dass die Verziehrungen und die Schrift des Originalcovers übernommen worden sind.

Zum Inhalt: Seit dem tragischen Unfalltod von Madelines Vater und Bruder, lebt sie mit ihrer Mutter alleine. Sie lebt vollkommen anders als jedes Mädchen in ihrem Alter, da sie an einem seltenen Immundefekt leidet. Würde Madeline das Haus verlassen, so würde sie wahrscheinlich sofort lebensbedrohlich krank werden. Doch eines Tages ändert sich alles: Als Olly mit seiner Familie im Nachbarhaus einzieht, fühlt Madeline sich sofort zu ihm hingezogen, und auch Olly scheint es nicht anders zu gehen. Und plötzlich stellt Madeline ihre ganzes Leben in Frage und möchte die Welt und das Leben entdecken ...

Madeline Whittier ist alles andere als normal, was hauptsächlich an ihrer seltenen Krankheit liegt, weswegen sie das Haus niemals verlassen darf. Könntet ihr euch das vorstellen? Niemals nach draußen zu gehen, sondern immerzu die Welt von drinnen zu betrachten? Sie hat einen routinierten Tagesablauf mit ihrer Krankenschwester Carla. Außerdem liest sie für ihr Leben gern, weshalb sie mir sofort sympathisch war.
Von ihrem Nachbarn Olly erfährt man leider nicht so viel. Er ist sehr sportlich, liebt es, sich ausschließlich in schwarz zu kleiden, und er besitzt einen wunderbaren Humor. Doch sein Charakter ist vielschichtiger als das: Er, seine Mutter und Schwester werden von seinem alkoholkranken Vater tyrannisiert und schikaniert, was ihn zu einem - für sein Alter - sehr reifen Charakter macht. Durch Olly blüht Madeline erst so richtig auf.

Nicola Yoons Schreibstil hat mir wieder einmal wunderbar gefallen! Die Art und Weise, mit der sie die ernste Thematik der Immunkrankheit von Madeline aufgreift, ist zwar ernst, verliert dabei aber nicht an Lockerheit, sodass man das Buch super in einem Rutsch lesen kann. Hierbei möchte ich unbedingt noch anmerken, wie wundervoll das gesamte Buch gestaltet worden ist: von Grafiken, über Bilder, bis hin zu einer komplett schwarzen Seite hat das Buch alles zu bieten. Längen gibt es kaum - auch, weil die Kapitel nur sehr kurz sind, bzw. teilweise nur aus wenigen Sätzen bestehen. Das gesamte Konzept besitzt an sich einfach so viel Charme, dass man davon nur schwärmen kann.
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Madeline, was dem Leser sehr dabei hilft, zu verstehen, wie sie mir ihrer Krankheit lebt und zurechtkommt. Umso interessanter wurde es, als sie durch Olly immer mehr die Welt und die Liebe entdecken und aus ihrem Alltag ausbrechen möchte.

"Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" ist eine großartige Geschichte über das Leben und darüber, dass man es genießen soll.

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom cbt Verlag zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Hey Myri!

    Klingt nach einem richtig guten Buch :) Werde mir es auf jeden Fall merken.
    Sehr schöne Rezi!

    Liebe Grüße Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luna :)

      Dankeschön!Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen und wir wohl auch noch eine Weile in meinem Kopf herumspuken. :D

      Liebe Grüße,
      Myri

      Löschen

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,
Myri

Like me on Facebook