Richelle Mead - The Promise: Der goldene Hof | Rezension

Samstag, November 18, 2017

The Promise - Der goldene Hof | Richelle Mead | ONE | 592 Seiten | eBook 13,99€ | Gebundene Ausgabe 18,00€

Der Goldene Hof verspricht auserwählten Mädchen ein völlig neues Leben. Nicht nur, dass sie lernen, sich in vornehmen Kreisen zu bewegen, sie werden auch auf eine glamouröse Zukunft im aufstrebenden Nachbarland Adoria vorbereitet.
Die junge Adelige Elizabeth scheint bereits ein solches Leben zu führen. Doch nach dem Tod ihrer Eltern fühlt sie sich wie in einem Gefängnis, aus dem sie nur noch fliehen will. Als Elizabeth dann den charmanten Cedric Thorn vom Goldenen Hof kennenlernt, weckt er einen waghalsigen Plan in ihr: Sie muss es irgendwie nach Adoria schaffen. Und kurze Zeit später tritt sie unter falschem Namen die Ausbildung am Goldenen Hof an ...
Quelle: ONE


Das Buch wurde mir als digitales Rezensionsexemplar vom ONE Verlag zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!

"The Promise - Der goldene Hof" von Richelle Mead, aus deren Feder die Vampire Academy-Bücher stammen, bildet den Auftrag einer neuen Reihe, die voraussichtlich aus drei Teilen besteht. Der zweite Band ist auf Englisch unter den Titel "Midnight Jewel" bereits erschienen. Ein Veröffentlichungstermin für eine deutschsprachige Übersetzung steht noch nicht fest.

Können wir zunächst erstmal festhalten, wie wunderschön das Cover ist?! Allein schon die Aufmachung weckt das Interesse an der Geschichte - zumindest war es bei mir so. ;)

Um was geht es? Elizabeth gehört der Hocharisokratie an. Da es ihrer Familie seit dem Tod ihrer Eltern finanziell allerdings alles andere als gut geht, arrangiert ihre Großmutter die Heirat mit einem gut betuchten Mann. Doch Elizabeth hat sich ihre Zukunft komplett anders vorgestellt, weshalb sie Hals über Kopf die Flucht ergreift - und zwar zum sogenannten Goldenen Hof, der junge Frauen ausbildet, um diese anschließend an einen ehrenwerten Mann zu vermitteln. Elizabeth muss nun nicht nur ihre wahre Identität, sondern auch ihre Gefühle zu Cedric, der zum Goldenen Hof gehört, verbergen ...

Im Mittelpunkt der Erzählung steht die junge Elizabeth Witmore, die aus dem Leben, das für sie geplant und gedacht war, flieht. Ich fand es bemerkenswert, wie sie ihr eigenes Schicksal nicht nur zu Beginn des Buches, sondern auch im Verlauf der Geschichte, immer wieder in ihre eigene Hand nimmt. Von den üblichen Konventionen lässt sie sich nicht einschüchtern. Vielmehr steht sie für ihre Überzeugungen voll und ganz ein. Daher war Elizabeth für mich eine tapfere und auch charakterlich starke Protagonistin.
Cedric Thorn, dessen Vater und Onkel den Goldenen Hof leiten, ist ein charmanter junger Mann, den ich bereits ab seinem ersten Auftreten im Buch gemocht habe. Man merkt, dass es zwischen ihm und Elizabeth von Beginn an ordentlich knistert. Die aufkeimenden Beziehung hat die Autorin wundervoll und authentisch beschrieben.
Es kommen einige Nebencharaktere vor, die allesamt detailreich und liebevoll bezeichnet wurden. Vor allem Elizabeths Freundinnen Tamsin, mit deren Handeln ich anfangs Schwierigkeiten hatte, und Mira sind der Autorin grandios gelungen. Um die zwei häufen sich selbst am Ende des Buches noch einige Geheimnisse, auf deren Aufdeckung ich mich in den kommenden Büchern extrem freue.

Richelle Meads Schreibstil ist unaufgeregt und relativ einfach, was mir mehr als gut gefallen hat. Dadurch kommt man als Leser sehr gut in die Geschichte und in die erfundene Welt hinein, da man nicht sofort mir zahlreichen Begriffen, die einem unbekannt sind, konfrontiert wird.
Welche Richtung die Geschichte tatsächlich einschlägt, hätte ich anfangs so nicht erwartet. Weniger gefallen hat mir das Buch dadurch nicht - im Gegenteil: Zu Beginn ähnelt die Storyline und die Atmosphäre der Geschichte stark der Selection-Reihe von Kiera Cass, was sich dann allerdings ändert.
Die Welt, die Richelle Mead hier geschaffen hat, hat mir unglaublich gut gefallen. Ich bin schon sehr gespannt, wie die Entwicklungen, die in diesem Buch begonnen haben, weiterverlaufen werden.
Erzählt werden die Geschehnisse aus Elizabeths Perspektive, sodass man ihr Handeln immer gut nachvollziehen kann.

"The Promise - Der goldene Hof" von Richelle Mead besticht durch ein grandioses Setting und ungeahnte Cliffhanger! Ich freue mich auf Band 2!

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Ich möchte das buch auch noch voll gerne lesen☺️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist so toll! Ich kann dir das Buch nur ans Herz legen! :)

      Liebe Grüße,
      Myri

      Löschen
  2. Huhu Myri :)

    Ich fand das Buch auch gut, ganz besonders der zweite Teil in Adoria hat mir gut gefallen, weil ich überhaupt nicht mit einem Ausflug in die Pionierzeit gerechnet hatte ;) Auf den zweiten Band bin ich auch schon sehr gespannt!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lisa :)

      Die Richtung, die das Buch dann ab ca. der Hälfte eingeschlagen hat, hat mich auch positiv überrascht.
      Ich freue mich so auf den nächsten Teil!

      Liebe Grüße,
      Myri :)

      Löschen
  3. Hey, Myri! :)
    Naah. Jetzt hast du mich mit dieser tollen Rezi neugierig auf das Buch gemacht! :((

    Dennoch ganz liebe Grüße und einen schönen Abend noch,
    Marie. :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Marie :*

      Shame on me. Vielleicht sollte ich in Zukunft weniger Begeisterung für ein Buch, das mir gefallen hat, zeigen. ;))

      Ganz liebe Grüße und einen tollen Sonntag,
      Myri ♥

      Löschen
  4. Hi Myri,

    ich bin etwas auf Umwegen auf deinen Blog gestoßen und folge dir direkt mal. ;)
    Ich finde deinen Header total schön und generell das er so schön übersichtlich ist. :)

    Das Buch ist schon seit längeren auf meiner Wunschliste, der Klappentext hat mich schon sofort angesprochen und jeder der das Buch gelesen hat kann nur positives darüber sprechen, also wird es auf jeden Fall demnächst gekauft. ;) Und bevor ich es vergesse, tolle Rezension!

    Liebe Grüße Sani von https://fluesterndewortebuecherblog.blogspot.de/
    (würde mich sehr über einen Besuch von dir freuen :) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sani :)

      Vielen Dank, das freit mich sehr!
      Auf das Buch wurde ich ja nur wegen seines wahnsinnig schönen Covers aufmerksam, weshalb ich umso überraschter war, als mich der Inhalt dann so geflasht hat.

      Liebe Grüße und einen wunderschönen Freitag,
      Myri

      Löschen

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,
Myri

Like me on Facebook